gumpp

Qualität

DINplus, ÖNORM M 7135 und ENplus-A1 zertifiziert

ENplus-A1 für störungsfreies und energieeffizientes Heizen

ENplus_A1_DE_319_-_GumppAb 2010 sorgt die EU-Norm europaweit für einheitliche Bestimmungen bei Holzpellets. Die Richtlinie stellt zudem neue Anforderungen an die kleinen Sticks, unter anderem in Bezug auf Länge, Durchmesser, Asche, Wassergehalt und Heizwert. Bisher geltende Werte werden nicht nur verschärft, sondern durch neue Kriterien ergänzt.

Pellets mit dem Zertifikat ENplus-A1 erfüllen diese europäische Norm. Darüber hinaus wird nicht nur der Rohstoff, sondern erstmals die gesamte Prozesskette von der Herstellung über Lagerung bis hin zum Transport überwacht. Die Pellets im heimischen Lagerraum können zu jeder Zeit über eine eigene Identifikationsnummer bis zum Hersteller zurückverfolgt werden. Unabhängige Kontrolleure überprüfen bei Pelletproduzenten die Anlagen und Produktionsprozesse und die Herkunft des Holzes.
(Quelle: Deutsches Pelletinstitut)


  • Minimale Wartung durch geringen Aschegehalt
  • Betriebssicherheit der Anlage
  • Heizkostenreduktion durch qualitativ hochwertigen Brennstoff

 

Nachweis der nachhaltigen Holzbewirtschaftung

Überprüft wird nicht nur die Qualität der Pellets, sondern auch die Herkunft des Rohstoffes Holz. Die ausschließlich verwendeten heimischen Nadelhölzer besitzen eine Nachhaltigkeitszertifizierung nach PEFC oder FSC.

Wald ist Lebensgrundlage und Erholungsraum. Deshalb ist es wichtig, dieses Gut für Generationen zu erhalten. Nachhaltige Waldbewirtschaftung ist aktiver Umweltschutz: PEFC und FSC arbeiten an der Erhaltung und dem ökologischen Gleichgewicht der Wälder.  (Quelle: pefc)


  • Regionalität
  • Engagement und Verantwortung für den Rohstoff

 

Niederdruckeinblassystem + Staubabsiebung

Stark reduzierter Staubanteil durch modernste Einblastechnik und Absiebung der Pellets bei der Verladung. Weniger Abriebanteil im Pelletslager bedingt eine effiziente und saubere Verbrennung und gewährleistet einen zuverlässigen Heizbetrieb.

 

  • Wenig Staubanteil
  • Betriebssicherheit der Anlage
  • Reduzierte Abgase

 

Kontrolle des Ascheschmelzpunktes

Der Ascheschmelzpunkt bestimmt wesentlich die Aschemenge und Konsistenz der Asche. Nach Enplus-A1 Norm garantieren die Pellets eine Ascheerweichungstemperatur von über 1200°C. Damit werden Versinterung bzw. Verschlackung verhindert und ein störungsfreier Heizbetrieb gewährleistet.

 

  • Längere Lebensdauer von Brenner und Kessel
  • zuverlässiger Heizbetrieb

 

Vorteile für Sie als Nutzer:

Durch Enplus-A1 Zertifizierung ...

  • garantiert nachhaltige Holzbewirtschaftung
  • Transparenz der Prozesskette
  • Erfüllung von verschärften Qualitätsanforderungen reduziert den Verbrauch und Ihre Heizkosten

Durch weniger Staubanteil ...

  • Längere Lebensdauer von Kessel und Brenner
  • erhöhte Betriebssicherheit Ihrer Anlage

Durch geringeren Aschegehalt ...

  • saubere Verbrennung mit besseren Abgaswerten
  • geringerer Wartungsaufwand

Neu:
SB-Waschanlage im
Hofweg in Gemünden

waschanlage-foto

 


 

DEPV stolz auf
100. Mitglied

Presse-gumppMit der Firma Gumpp begrüßt der DEPV das hundertste Mitglied. Zugleich gewinnt der Verband mit Firmeninhaber Peter Gumpp einen Pelletspionier der ersten Stunde. „Wir freuen uns, die Firma Gumpp als erfahrenes Unternehmen des Pellethandels nun auch zu unseren Mitgliedern zu zählen“, freut sich DEPV-Vorsitzender Andreas Lingner.
(Quelle: DEPV: Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V.)

Firma Peter Gumpp
Würzburger Straße 71
97737 Gemünden am Main

Telefon: 09351/60 22 - 0
Telefax: 09351/60 22 - 30
info@gumppenergie.de